Unsere Bildungsgänge

Für Schüler und Schülerinnen ohne Hauptschulabschluss, die ihre Vollzeitschulpflicht erfüllt  haben

 

  • Die Ausbildungsvorbereitung/dieBerufsorientierung, die der Vorbereitung einer Berufsausbildung in den Bereichen Ernährung/Hauswirtschaft bzw. im Friseurhandwerk dient. Der Erwerb des Hauptschulabschlusses ist möglich.

Für Schüler und Schülerinnen mit Hauptschulabschluss (nach Klasse 9 oder 10 A)

  • die Berufsfachschule für Ernährung und Hauswirtschaft, in der die Ausbildung zum Berufsabschluss „Staatlich geprüfte/r Assistent/in für Ernährung und Versorgung, Schwerpunkt Service“erfolgt, und die in zwei Jahren zu einem Berufsabschluss nach Landesrecht führt und den mittleren Schulabschluss (FOR / FORQ) ermöglicht,

     

  • die Berufsfachschule für Gesundheit und Soziales, die in zwei Jahren zum Berufsabschluss „staatlich geprüfte/r Kinderpfleger/in“ führt und den mittleren Schulabschluss (FOR/FORQ) ermöglicht,

     

  • die Berufsfachschule für Gesundheit und Soziales, die in zwei Jahren zum Berufsabschluss„Staatlich geprüfte/r Sozialassistent/in“ führt und den mittleren Schulabschluss (FOR/FORQ) ermöglicht.

Für Schüler und Schülerinnen mit Fachoberschulreife  (10 B, Realschulabschluss, Versetzung nach Klasse 11)

   

 

  • die Berufsfachschule, die in zwei Jahren zum Berufsabschluss Assistent/in für Ernährung und Versorgung, Schwerpunkt Service führt,

     

  • die Berufsfachschule, die in zwei Jahren zum Berufsabschluss des/der Kinderpfleger/in führt,

     

  • die Berufsfachschule, die in zwei Jahren zum Berufsabschluss des/der Sozialassistenten/in führt.

     

Für Schüler und Schülerinnen mit Fachoberschulreife  (10 B, Realschulabschluss, Versetzung nach Klasse 11) und einer einschlägigen Berufsausbildung (z.B. Kinderpfleger/in oder Sozialassistent/in) oder Fachoberschulbildung im Bereich Gesundheit/Soziales

 

  • die Fachschule für Sozialpädagogik, in der die Ausbildung zum/zur „Staatlich anerkannten Erzieher/in“ erfolgt. (in Vollzeit- oder praxisorientierter Form)

          Die Fachschule ermöglicht darüber hinaus (bei erfolgreicher Teilnahme am Englisch-  und

          Mathematikunterricht) die Zulassung zur Fachhochschulreifeprüfung.

 

Für Schüler und Schülerinnen mit der Berechtigung zum Besuch der gymnasialen Oberstufe