Unsere Bildungsgänge

Mit uns in die Zukunft: Am 9. Februar beginnt die Anmeldephase für das kommende Schuljahr am Käthe-Kollwitz-Berufskolleg!

 

Sie möchten einen qualifizierten Berufsabschluss als Assistent/in für Ernährung und Versorgung, Sozialassistent/in, Kinderpfleger/in oder Erzieher/in erwerben?

Sie würden gerne einen Hauptschulabschluss erlangen und sich beruflich orientieren?

Sie haben Interesse an der Fachoberschulreife oder Fachhochschulreife?

Oder möchten Sie unsere gymnasiale Oberstufe am Beruflichen Gymnasium besuchen?

 

Als größter Ausbilder der Stadt Remscheid in den Bereichen Ernährung und Versorgung, Gesundheit & Pflege, Erziehung & Soziales bietet das Käthe-Kollwitz-Berufskolleg neben der dualen Ausbildung zum Friseur/zur Friseurin ein breites Spektrum an Bildungsmöglichkeiten an.

 

Das Anmeldeportal www.schueleranmeldung.de ist in der Anmeldephase vom 09.02.2019 bis zum 15.03.2019 geöffnet. In dieser Zeit können Sie sich anmelden und auch zu den möglichen Bildungsangeboten beraten lassen.

 

Wir freuen uns darauf, Sie persönlich kennenzulernen!

Für Schülerinnen und Schüler  ohne Hauptschulabschluss, die ihre Vollzeitschulpflicht erfüllt  haben:

 

  • Die Ausbildungsvorbereitung/Berufsorientierung, die der Vorbereitung einer Berufsausbildung in den Bereichen Ernährung/Hauswirtschaft bzw. im Friseurhandwerk dient. Der Erwerb des Hauptschulabschlusses ist möglich.

Für Schülerinnen und Schüler mit Hauptschulabschluss (nach Klasse 9 oder 10 A):

  • Die Berufsfachschule für Ernährung und Hauswirtschaft, in der die Ausbildung zum Berufsabschluss „Staatlich geprüfte/r Assistent/in für Ernährung und Versorgung, Schwerpunkt Service“erfolgt, und die in zwei Jahren zu einem Berufsabschluss nach Landesrecht führt und den mittleren Schulabschluss (FOR / FORQ) ermöglicht,

     

  • die Berufsfachschule für Gesundheit und Soziales, die in zwei Jahren zum Berufsabschluss „Staatlich geprüfte/r Kinderpfleger/in“ führt und den mittleren Schulabschluss (FOR/FORQ) ermöglicht,

     

  • die Berufsfachschule für Gesundheit und Soziales, die in zwei Jahren zum Berufsabschluss„Staatlich geprüfte/r Sozialassistent/in“ führt und den mittleren Schulabschluss (FOR/FORQ) ermöglicht.

Für Schülerinnen und Schüler mit Fachoberschulreife  (10 B, Realschulabschluss, Versetzung nach Klasse 11):

   

  • Die zweijährige Fachoberschule für Sozial- und Gesundheitswesen (FOS), deren erfolgreicher Besuch und abschließende Prüfung die Fachhochschulreife vermittelt,
     

  • die Berufsfachschule, die in zwei Jahren zum Berufsabschluss "Staatlich geprüfte/r Assistent/in für Ernährung und Versorgung, Schwerpunkt Service" führt,

     

  • die Berufsfachschule, die in zwei Jahren zum Berufsabschluss "Staatlich geprüfte/r Kinderpfleger/in" führt,
     

  • die Berufsfachschule, die in zwei Jahren zum Berufsabschluss "Staatlich geprüfte/r Sozialassistenten/in" führt.

     

Für Schülerinnen und Schüler mit Fachoberschulreife  (10 B, Realschulabschluss, Versetzung nach Klasse 11) und einer einschlägigen Berufsausbildung (z.B. Kinderpfleger/in oder Sozialassistent/in) oder Fachoberschulbildung im Bereich Gesundheit/Soziales:

 

  • Die Fachschule für Sozialpädagogik, in der die Ausbildung zum/zur „Staatlich anerkannten Erzieher/in“ erfolgt (in Vollzeit- oder praxisorientierter Form).

          Die Fachschule ermöglicht darüber hinaus (bei erfolgreicher Teilnahme am Englisch-  und

          Mathematikunterricht) die Zulassung zur Fachhochschulreifeprüfung.

 

Für Schülerinnen und Schüler mit der Berechtigung zum Besuch der gymnasialen Oberstufe: