Ihre Browserversion ist veraltet. Wir empfehlen, Ihren Browser auf die neueste Version zu aktualisieren.

Liebe Schülerinnen und Schüler, liebe Studierende, liebe Auszubildende, liebe Eltern,

nach der gestrigen Ministerpräsidentenrunde mit Bundeskanzlerin Angela Merkel und den Beschlüssen der Landesregierung NRW kann der Unterricht nun bis zu den Sommerferien wieder stattfinden - allerdings in einer anderen Organisationsform als wir alle dies gewohnt sind. Ab dem 11. Mai 2020 werden neben der AVV 1-3 und der GO zusätzlich alle Klassen unterrichtet, die im kommenden Schuljahr in die Prüfung gehen. Die BGG 11 erhält ab dem 18. Mai 2020, die Friseur-Unterstufe ab dem 26. Mai 2020 vor Ort Unterricht. Die FSA-Klassen werden in der Woche vom 18.-22. Mai beschult. Die noch ausstehenden Abschlussprüfungen finden nach Plan statt.

Alle Präsenz-Klassen werden von Ihren Klassenleitungen in hälftige Teilgruppen aufgeteilt.  In einem „rollierenden“ System kommen diese Gruppen wochenweise abwechselnd in die Schule.
Beispiel: In der ersten Woche erhält Gruppe A Unterricht und Gruppe B wird digital mit Aufgaben versorgt, die zu Hause bearbeitet werden. In der zweiten Woche kommt dann Gruppe B in die Schule, während Gruppe A im „Home-Office“ arbeitet usw..

Bis auf Weiteres findet der Unterricht nach dem regulären (tagesaktuellen) Stundenplan auf WebUntis und ausschließlich in fest zugeordneten Klassenräumen statt (siehe Plan unten), die nur von einer einzigen Klasse genutzt werden. Die Türen der Klassenräume sind mit der jeweiligen Klassenbezeichnung beschriftet. Der Werkstatt-, Kunst- und Sportunterricht wird nur theoretisch im Klassenraum erteilt. Die praktischen Übungen müssen aus Gründen der Gesundheitsvorsorge entfallen. In den Pausen verbleiben alle Anwesenden weitestgehend in den Klassenräumen, um größere Gruppenansammlungen zu vermeiden. Toilettengänge o. Ä. werden aus dem gleichen Grund flexibel über den ganzen Tag verteilt.

Bitte halten Sie sich unbedingt an die Wegweiser und die Anweisungen der Lehrkräfte, wenn Sie sich in den Schulgebäuden bewegen. Wir haben dazu ein „Einbahnstraßensystem“ entwickelt. Dadurch wird verhindert, dass sich Personen auf den Gängen entgegenkommen, was das Ansteckungsrisiko deutlich verringert. Daher ist der Zugang zum Schulgebäude ausschließlich über den oberen Schuleingang an der Brüderstraße möglich. Weiterhin gilt der Mindestabstand von 1,5 m und die Husten- und Niesetikette.Bitte achten Sie darauf, sich vor Beginn des Unterrichts im Klassenraum und mehrmals am Tag die Hände zu waschen. Nach Anweisung des Schulministeriums müssen alle Lehrkräfte und Schüler/innen eine eng anliegende Mund-Nasen-Bedeckung mit sich führen, auch wenn keine generelle Maskenpflicht besteht. Sobald der Mindestabstand von 1,5m unterschritten wird, besteht Maskenpflicht!

Bitte beachten Sie folgende medizinische Informationen: Im Fall einer akuten nachgewiesenen Corona-Infektion ist die Schulleitung umgehend schriftlich zu informieren. Erkrankte dürfen das Schulgebäude nicht betreten. Bei Krankheitszeichen (wie z. B. Fieber, trockener Husten, Atemproblemen, Verlust Geschmacks-/Geruchssinn, Hals-, Gliederschmerzen, Übelkeit/Erbrechen, Durchfall) melden Sie sich bitte im Sekretariat krank und suchen einen Arzt auf. Im Falle relevanter Vorerkrankungen entscheiden Sie selbst (bei Minderjährigen die Eltern), ob Sie die Schule besuchen können. Falls Sie in solchen Fällen auf Präsenzunterricht verzichten, ist dies der Schulleitung ebenfalls schriftlich zu erklären. Zu den relevanten Vorerkrankungen gehören: Therapiebedürftige Herz-Kreislauf-Erkrankungen (z.B. coronare Herzerkrankung, Bluthochdruck), Erkrankungen der Lunge (z.B. COPD, Asthma bronchiale), chronische Lebererkrankungen, Nierenerkrankungen, onkologische Erkrankungen, Diabetes mellitus, geschwächtes Immunsystem (z.B. auf Grund einer Erkrankung, die mit einer Immunschwäche einhergeht oder durch regelmäßige Einnahme von Medikamenten, die die Immunabwehr beeinflussen und herabsetzen können, wie z.B. Cortison).

Ich danke Ihnen allen wiederholt für Ihr Verständnis, Ihre Solidarität und Ihre Hilfsbereitschaft.

Herzlichst
Ihr
Kai Küchemann
(Schulleiter)

 

 

HERZLICH WILLKOMMEN...

... auf der Website des Käthe-Kollwitz-Berufskollegs.


Wir gehören mit unseren Berufsfeldern Ernährung und Versorgung, Gesundheit und Soziales
sowie Erziehung und Soziales zu den größten Ausbildungsbetrieben Remscheids.

Entdecken Sie die vielfältigen Bildungsmöglichkeiten an unserer Schule.